Januar - Uwe Schildmeier

Der gelernte Gebrauchsgrafiker (55) war zunächst als Designer für Packungen und Marken tätig.
Die prägende Begegnung mit dem Werk Carl BarksŪ führte den begeisterten Gelegenheitstrommler fast zwangsläufig in die D.O.N.A.L.D., wo er es immerhin bis zur 1/2 Ehrenpräsidentschaft brachte.
Der Künstler arbeitet heute als freier Allround-Illustrator und Cartoonist.

Februar - Roswitha & Bernd Stein

ROST & DR. STEIN, das ist das Hamburger Zeichnerduo Roswitha und Dr. Bernd Stein.
"Hamburg City Blues" und "STEINZEIT ADVENTURES 1 und 2" sind einige der Comic-Veröffentlichungen der letzten Jahre.
Jetzt haben die zwei ein Cartoon-Postkarten-Projekt gestartet...
Näheres unter www.rost-und-dr-stein.de

März - Maikel Das

Geboren 1963 in Hamburg. Mac Operator in der Druckvorstufe. Star Wars Fan der ersten Generation. Praktizierender Donaldist seit 1987. ICOM (Interessengemeinschaft Comic) Mitglied seit 1991 und I.N.C. Mitglied (Initiative Comic Kunst e.V.) seit 1993. Fandom Veteran mit über 20 aktiven Jahren in der Fanszene. Diverse Veröffentlichungen in Fanzines und Fachmagazinen. Einer der Beteiligten am —Stürmischen Nordenž Projekt (1993/94) mit Ausstellung und Album (Achterbahn Vlg.). Außerdem war er an den I.N.C. Ausstellungen —Ehrlich billigž & —Die 4. Dimensionž, sowie den —Heftichž Comic Parties beteiligt.
Homepage: www.maikeldas.com

April - Dice

dice | geboren | einschulung | weiterführende | comiczeichner | funk | fahrschule | front | abitur | 12 mon | grafikausbildung | umzug | grafiker | junior art- | umzug | art-dir | selbständig | euroumstellung | ausstellung 1992-2001 hamburg  - neumünster  - prag  - münchen - luxemburg - brüssel - dresden - bremen - schmalkalden  - siegen - elmshorn - berlin - rotterdam - kopenhagen - helmstedt - passau -  hannover - reddebeitz - wien | —heftžreihe qwert 1-7 | veröffentlichung 1990-2003 hamburg - stuttgart - bremen - zürich - siegen - kiel - prag - sineu - tokyo | mac | findet hamster scheisse, mag aber axolottl | daisuki |
rimini-redux erscheint bei reprodukt 2003

Mai - Calle Claus

Calle Claus, Jahrgang 1971, ist bereits seit mindestens 30 Jahren glühender Carl Barks-Fan, anfangs natürlich unwissentlich. Damals fragte er sich, warum Walt Disney so viele verschiedene Zeichenstile hat (und wieso er eigentlich nicht immer den deutlich besten benutzt). Heute weiß er es besser, lebt in Hamburg und verdingt sich freiberuflich als Illustrator, Texter und Dozent an der Uni. Außerdem veröffentlicht er regelmäßig Comics bei verschiedenen Verlagen, zuletzt "Spring!" (Reprodukt) und "Heart Core Story" (Edition 52).

Juni - Karsten Weyershausen

Karsten Weyershausen (Jahrgang 1963) arbeitet seit Mitte der achtziger Jahre als freier Zeichner und Illustrator.
Nach fünf Jahren als Herausgeber eines Stadtmagazins startete er 2000 die Cartoonserie »Weyershausens wunderbare Welt«, die täglich im Internetportal WEB.DE erscheint.
Veröffentlichungen in BRAVO, TV HÖREN UND SEHEN, EULENSPIEGEL, BERLINER MORGENPOST. 2001 erschien mit dem »Lexikon der prominenten Selbstmörder« sein erstes Sachbuch. Im Frühjahr 2001 folgte das »Lexikon der Idole«.
Weitere Projekte als Autor und Zeichner sind in Planung.

Juli - Rainer Sporleder

Geb. 25.11.1962 in Hannover.
Schon in frühester Jugend freute sich der damalige Besitzer des "Lustigen Taschenbuch Nr.1 über den Genuss dieser Originalausgabe. Trotz seiner Entscheidung für eine Beamtenlaufbahn will er seinen Sinn für Humor nicht verloren haben, ÷sagen manche. Darauf basierend begann der später ausgewiesene Star Trek und Buffy Fan seine zeitraubende Karriere als Comicfan, Zeichner und Spraykünstler.
Das waren noch Zeiten÷ Heute beschränken sich, aufgrund beruflicher Tätigkeiten, die Aktivitäten des ehemaligen D.O.N.A.L.D. Mitgliedes bestenfalls auf das Lesen von Comics und Sehen der notwendigsten Fernsehserien.
Wobei÷mal wieder ein Bild malen wäre auch nicht so schlecht.

August - Isabel Kreitz

Seit 1967 in Hamburg.
Gereift in Klein-Flottbek, an der FH Hamburg und während eines Comic-Zeichen-Kursus in New York.
Zutaten: Weißes Papier, schwarze Tusche und schillernde Geschichten.
Tips für Genießer: —Die Entdeckung der Currywurstž, —Ohne Peilungž, —Heiß + fettigž, sowie die Saga um den S-Bahn Surfer Ralf, dessen 4. Band —Gierž gerade im Zwerchfell-Verlag erschienen ist.

September - Klaus Cornfield

Klaus Cornfield wurde 1964 in Lima geboren und begann im Alter von 15 Jahren Comics zu zeichnen. Erste Veröffentlichungen Ende der 80er Jahre in "U-Comix" folgten unter anderem bald die Schmuddel-Heftserie "Kranke Comics". Diese wagt den Brückenschlag von herzlichen Bärchengeschichten zu übelster Pornografie, Drogenmissbrauch und Gewalt. Sie beeinflusste eine ganze Reihe Zeichner seiner Generation zu ihrem eindeutigen Nachteil. Er kann aber auch anders. Beim Carlsenverlag erschien der zuckersüße Band "Fou-Fou+Haha in Paris". Klaus Cornfield lebt in einer schnuckligen Dachwohung  und arbeitet als Zeichner, Grafiker, Illustrator, Webdesigner, Animator, Musiker, Komponist, Deejay, Dateneingeber und Videothekar im schönen Köln. www.klaus-cornfield.de

Oktober - Eckart Breitschuh

Eckart Breitschuh, geboren 1964, lebt als freier Illustrator und Autor mit der Webdesignerin Lorraine Flack und den gemeinsamen Kindern Lotte Adelheid und Joseph Zebulon in Hamburg. 1991 wird die Comicwelt durch sein erstes Album "Das Geheimnis der Lindenstrasse" (Carlsen Comics) auf ihn aufmerksam. Bis 1995 folgen vier weitere "Lindenstrassen"-Bände. 1997 erscheint sein Autorendebut "Irma Corridor- Kannibalen auf der Reeperbahn" im Zwerchfell-Verlag. Breitschuhs größter Erfolg ist die Comicfigur WANDA CARAMBA. Seit 1997 arbeitet er an den Abenteuern der drallen Spezialagentin aus St. Pauli. Wanda Caramba erscheint zunächst als Tagesstrip in der Hamburger Morgenpost, dann als Heftserie bei Zwerchfell.
www.eckart-breitschuh.de  /  www.wanda-caramba.de

November - Wittek

WITTEK wurde 1964 in Dinslaken am Niederrhein geboren. Nach Ausbildung zum Druckvorlagenhersteller in Essen zog er wegen seiner Freundin Christine nach Hamburg, studierte dort Illustration an der FH für Gestaltung. Dort war er Mitgründer des studentischen Comicmagazins "UNANGENEHM".
Nach diversen eigenen Heftprojekten im Selbstverlag "Edition Rostfrass" folgte die Comicreihe "BIZARR BAZAR" im Hamburger Zwerchfell-Verlag. Seit dem Frühjahr 2000 ist Wittek 1.Vorsitzender der "Initiative Comic Kunst e.V." (INC.) und organisiert das jährlich stattfindende "HEFTICH!"-Independent-Comicfestival in Hamburg.
Im Verlag Schwarzer Turm erschien im Juni 2003 der erste Band der von Wittek herausgegebenen Anthologiereihe "PANIK ELEKTRO".

Dezember - Ray Nher

Aufgewachsen in Vietnam als Sproß einer Dynastie von Geflügelzüchtern, kam Herr Nher schon früh in Berührung mit Enten, eine Beziehung, die ihn auf seinem Weg um die Welt nicht mehr loslassen sollte. Kaum im arbeitsfähigen Alter, gründete er die Werbeagentur DUCKS DESIGN®, mit der er mittlerweile in Hamburg residiert. In seiner spärlichen Freizeit begibt er sich zumeist ins Wasser des nächstgelegenen Ententeichs.

zurück zur Duck Art Seite

 zurück zur DONALD Seite